TheMomentOfOurLove

  Startseite
  Archiv
  ----ÜbErMiCh----
  MeineWenigkeit
  -----LyRiCs-----
  In Memoriam
  One Last Shot
  A Song for a...
  Inspiration
  Lost Soul
  TMooL
  Planet of the Sun
  Childhood Memories
  Frozen to lose it all
  Black Light
  Still Alive
  -----fAnFiCs-----
  When Angels cry Blood
  In my deepest Fears
  Im Tode vereint
  Burning Skin
  Endless Love
  --bAnDmEmBeRs--
  Jay
  Antti
  Larry
  Nakki
  Jonne
  Sir Christus
  ------nEwS------
  Tourdates
  Discografie
  BandBiografie
  AllNegativeSongs
  München 12.11.06
  ------eNdE------
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   MeineFanFics
   NegativeLove
   DeutscheNgtSite
   Off.NgtForum
   OffizielleNgtSite
   Österr.NgtFansite
   JonneAaronPage
   Romi
   Enaa



http://myblog.de/jonnes.angel

Gratis bloggen bei
myblog.de





WICHTIG: Fortsetzung der BURNING SKIN
AUTOR: Ena
TITEL: Endless Love
WARNUNG: Slash, romantic
PAIRING: Jonne and Kristian (Sir)
DISCLAIMER: Negative ist weder schwul (leider), noch gehört mir einer von ihnen. Die ganze Geschichte entspringt meiner Fantasie und ich verdiene auch kein Geld damit.
ENTSTEHUNG: 30.6.2006 - ?
SICHTWEISE: Kristian
FSK: 16

Endless Love
Eine Woche später saßen wir dann tatsächlich alle rund um einen Tisch bei unserem Zeltplatz und alberten rum. Wir waren alle schon etwas angetrunken, da wir seit einer guten Stunde in ein Trinkspiel verwickelt waren. Die erste 2-Liter Flasche Sangria hatten wir schon vernichtet und Jonne stützte seinen Kopf bereits auf dem Tisch ab. Ich fragte mich, wie Larry die anderen letzte Woche dazu brachte, nicht zu kommen. Aber wie es schien, war Lauri bis jetzt der einzige der von Jonne und mir wusste. Ich war jetzt fest mit ihm zusammen und wir hatten beschlossen, es den anderen heute zu sagen.
Jonne, der neben mir saß, riss mich plötzlich jäh aus den Gedanken und drängelte, er müsse mal aufs Klo. Ich erklärte mich schließlich dazu bereit, ihn mit einer Taschenlampe zu begleiten, da ich noch einigermaßen nüchtern war. Jonne stand auf, schwankte, stolperte dann beinahe über die Steine des Lagerfeuers und schaffte es schließlich, ohne weitere Unfälle den ausgesuchten Baum zu erreichen. Das Gute an der ganzen Sache war, dass mein Schatz spätestens in einer Stunde wieder nüchtern war, sofern er nicht weiter trinken würde. Ich setzte mich derweil auf einen nahen Baumstumpf und wartete. „Chris, kommst du bitte mal?“ Ich schloss Wetten mit mir selbst ab, ob er wohl seinen Gürtel nicht aufbrachte, oder sich doch eher einen Nagel abgebrochen hatte.
„Wa…“ Ich konnte meinen Satz nicht einmal mehr beenden, da presse mich Jonne schon stürmisch an den nächst besten Baum und hauchte mir die Worte ‚Ich liebe dich’ ins Ohr. Ich wollte etwas erwidern, doch Jonne ließ mich nicht, denn gleich darauf spürte ich seine Lippen auf den meinen.
[Z.E.S.I.E.R.T]
„Hast du zufällig ein Taschentuch da?“ fragte ich mit einem breiten Grinsen nach dem sich mein Atem wieder normalisiert hatte und hielt die hoch, auf der noch Jonnes weiße Flüssigkeit glänzte. Als Jonne meine Hand sah, schaute er beschämt zu Boden, wurde auf der Stelle rot wie eine Tomate und nuschelte: „Nein leider… tut mir leid, dass ich dich angesaut habe…“
Ich trat ganz nahe an Jonne ran, nahm sein Gesicht zwischen die Hände und sagte: „Du brauchst dich dafür doch nicht zu schämen oder entschuldigen. Ich liebe dich über alles und ich könnte dich ewig so zum kommen bringen. Und übrigens: Ich hab dich ja schließlich auch getroffen.“ Dann küsste ich ihn sanft und fügte noch hinzu: „Außerdem schmeckst du sicher nicht schlecht.“
Daraufhin leckte ich meine Hand ab und erntete von Jonne einen entgeisterten Blick. Ich grinste ihn nur an und sprach: „Lass uns besser wieder zurückgehen, sonst suchen sie noch nach uns.“
Dann wischte sich Jonne noch seine Hand so gut es ging bei einem Blatt ab und machte sich mit mir im Schlepptau wieder auf den Weg zu den anderen.
[Fortsetzung folgt!]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung